Gesunde Ernährung auf Reisen

3 schnelle Tipps für eine gesündere Ernährung auf Reisen

Zuhause ernährst du dich ja ganz gesund, aber auf Reisen scheint das noch nicht so richtig zu klappen? Hier sind schnelle Tipps für eine gesundere Ernährung auf Reisen ohne viel Aufwand.

1. Habe immer eine Wasserflasche dabei

Meist reist man in Ländern, in denen das Leitungswasser nicht trinkbar ist. Wenn man dann den ganzen Tag unterwegs ist, bekommt man logischerweise irgendwann Durst und ist schnell in Versuchung, irgendwo einen Softdrink zu sich zu nehmen. Anstatt auf Cola und süße Säfte mit viel Zucker zu setzen, sollte man immer eine Flasche Wasser aus dem Supermarkt gegen den Durst bei sich tragen. Wer Geld sparen will, kann auch große Flaschen oder Kanister Wasser kaufen und diese immer wieder in kleinere, tragbare Flaschen umfüllen, während der Kanister dann im Hotel oder Auto bleibt. Das spart nicht nur Kalorien & Zucker, sondern auch Geld. Du findest Wasser aus Flaschen schmeckt schrecklich? Ein paar Tropfen Zitrone geben dem Wasser gleich einen ganz anderen Geschmack!

2. Nimm kleine Snacks mit

Was bei Durst gilt, gilt auch bei Hunger: Oft finden wir nicht gleich wenn wir hungrig werden ein gutes Restaurant auf Reisen. Dann sinkt nicht nur die Laune, sondern auch der Vorsatz nach etwas Gesundem Ausschau zu halten. Oft stürzen wir uns dann auf die erstbeste essbare Möglichkeit, was oft in Fastfood endet. Um dem vorzubeugen, kann man immer kleine Notfallsnacks mit sich führen. Das können zuckerarme Müsliriegel, Studentenfutter oder Trockenfrüchte sein. Diese halten sich eine Weile in der Handtasche oder im Rucksack und helfen dir, in der Zeit, in der du ein Restaurant suchst, das nicht nur Burger verkauft, geduldiger zu bleiben.

3. Iss lokales, saisonales Obst

Abhängig davon wo du reist, kann es sein, dass Obst sehr teuer und spärlich angeboten wird. Gerade in großen Städten oder auf Inseln wird Obst oft nur importiert und ist daher weder billig noch frisch. Oftmals reisen wir aber in Ländern, in denen es ein unglaubliches Angebot an frischem, lokalen Obst gibt. Gerade in Südamerika und Asien (Thailand, Vietnam…) aber sind die Märkte oft voll von exotischen Früchten. Diese enthalten nicht nur mehr Vitamine als bei uns, da sie reif wurden, sondern sind auch meist in der Saison sehr günstig. Daher solltest du immer nach Wochenmärkten, Straßenständen und kleinen Obst-und-Gemüse-Läden Ausschau halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.